Ausgesetztes Baby ist tot

Biberach - Der am Donnerstagmorgen in Schwendi (Landkreis Biberach) ausgesetzte Säugling ist am Freitag in einer Klinik gestorben.

Das Kind sei den Folgen seiner starken Unterkühlung erlegen, teilte ein Sprecher der Ravensburger Staatsanwaltschaft am Freitag auf dapd-Anfrage mit. Gegen die Mutter des Neugeborenen sei Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden.

Die 22-Jährige hat nach Angaben des Sprechers bereits eine knapp dreijährige Tochter. Das ausgesetzte und jetzt verstorbene Kind habe sie eigenen Angaben zufolge nicht gewollt. Sie sei bei der Geburt alleine gewesen und habe den Säugling anschließend nackt in eine Plastiktüte gelegt. Die Tüte habe sie am Kellerabgang eines Gasthauses deponiert, wo sie von einer Passantin gefunden wurde. Diese war durch das Wimmern des Säuglings aufmerksam geworden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare