Mindestens 18 Verletzte

Australien: Auto rast in Café und verursacht Explosion

Ravenshoe - Bei einem schweren Unfall in Australien ist ein Auto in ein gut besuchtes Café geschleudert worden und hat eine Gasflasche zur Explosion gebracht.

Mindestens 18 Menschen wurden bei dem Unglück verletzt, drei von ihnen schwer, wie eine Sprecherin der Rettungskräfte im Bundesstaat Queensland am Dienstag sagte. Ein Augenzeuge sprachen von "totalem Chaos" am Unfallort.

Laut einem Polizeisprecher "entzündete" sich infolge des Unfalls vor dem Café in der Kleinstadt Ravenshoe eine Gasflasche, daraufhin habe das Gebäude Feuer gefangen. Augenzeuge Ken Hodge sagte der Rundfunksender ABC, er habe beobachtet, wie zwei Autos vor dem Café kollidierte seien. Einer der beiden Wagen habe durch den Aufprall regelrecht abgehoben und sei in das Restaurant gekracht.

Ein weitere Zeuge sagte der Zeitung "Cairns Post", es habe "drei große Knalle" gegeben. "Es fühlte sich wie ein Erdbeben an." Die Löscharbeiten dauerten etwa eine Stunde. An dem Rettungseinsatz waren auch zwei Hubschrauber und ein Ambulanzflugzeug beteiligt. Ravenshoe liegt rund 1700 Kilometer nördlich von Brisbane und hat weniger als tausend Einwohner.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Kommentare