Auto schleudert in Menschengruppe - zwei Tote

+
Das Unfallauto schleudert nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Wagen an einer Straßenbahnhaltestelle in Karlsruhe mitten in eine Menschengruppe.

Karlsruhe - Ein Auto ist nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Wagen an einer Straßenbahnhaltestelle in Karlsruhe mitten in eine Menschengruppe geschleudert.

Eine Frau und ein Mann starben, sieben weitere Menschen wurden verletzt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Zu dem folgenschweren Zusammenstoß war es gekommen, als die beiden Autos in Höhe der Haltestelle auf einer Kreuzung zusammenprallten. Möglicherweise sei der Fahrer des Wagens, der in die Haltestelle geschleudert wurde, bei Rot losgefahren, sagte ein Polizeisprecher weiter. Außerdem könne es sein, dass er zu schnell gefahren sei.

Der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot am Unfallort, zwei Hubschrauber brachten die Verletzten in Krankenhäuser. Wie genau es zu dem Unfall gekommen war, war für die Ermittler zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare