Autoknacker stiehlt Asche eines Toten

Chemnitz - Eine Urne mit der Asche eines Toten hat ein Dieb in Chemnitz aus einem Auto gestohlen. Eine Frau wollte dort Verwandte besuchen und hatte die Asche ihres Vaters aus Ungarn mitgebracht.

“Sie wollte wohl, dass der Vater Weihnachten quasi mit dabei ist“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

Die 41-Jährige hatte die Urne unter den Beifahrersitz ihres Autos geschoben, am nächsten Morgen war das Gefäß verschwunden. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag.

Da die Urne aussehe wie eine Vase, wisse der Dieb womöglich nicht, was er gestohlen habe, erklärte die Polizei. Die Beamten suchen nun nach einem zehn Zentimeter großen kobaltblauen Gefäß, in das ein Zickzackmuster graviert ist.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare