Aischat Maxudowa ist jetzt eine Heldin

Bäuerin wehrt sich mit Axt gegen Wolf-Angriff

+
Aischat Maxudowa  ist in ihrem Dorf jetzt eine Heldin.

Machatschkala - Eine 56-jährige Russin hat einen Wolfsangriff mit ihrer Axt abgewehrt.  Die Frau hat in ihrem Wohnort nun Heldenstatus erlangt

Das Tier griff Aischat Maxudowa in der Nähe des Hauses ihrer Schwester in einem Dorf in der russischen Kaukasusrepublik Dagestan an und verletzte sie an Armen und Beinen. Dem Wolf gelang es, die Bäuerin umzureißen. Da niemand ihre Hilfeschreie hörte, griff Maxudowa zu ihrer Axt und schlug dem Tier, das sich in sie verbissen hatte, mehrfach auf den Kopf, bis es von ihr abließ.

Was tun, wenn ich einem Wolf begegne?

Was tun, wenn ich einem Wolf begegne?

Der Wolf erlag später seinen Verletzungen. Maxudowa hat mit ihrer erfolgreichen Wolfabwehr Heldenstatus in der Provinz am Kaspischen Meer erlangt. Sie wurde am Dienstag noch wegen ihrer in vergangenen Woche erlittenen Verletzungen in einem örtlichen Krankenhaus behandelt.

ap

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare