Bandidos-Rocker im Ruhrgebiet erschossen

Bottrop - Ein mutmaßliches Mitglied der Rockergruppe Bandidos ist in Bottrop von einem Unbekannten erschossen worden. Der Rocker-Krieg spitzt sich immer weiter zu.

Der 49-jährige Bottroper wurde am Dienstagmorgen mit einer tödlichen Schussverletzung neben seinem Motorrad an einer Bundesstraße gefunden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft auf dpa-Anfrage mitteilten.

Bandidos-Mord: Die Bilder vom Unfall

Bandidos-Rocker im Ruhrgebiet erschossen: Bilder vom Tatort

Der schwer verletzte Rocker starb trotz Rettungsversuchen durch einen Notarzt noch am Tatort. Beamte hatten den Mann gegen acht Uhr morgens nach dem Hinweis eines Autofahrers gefunden. Die Kleidung lasse Rückschlüsse auf die Zugehörigkeit zu den Bandidos zu, sagte Staatsanwalt Marcus Schütz der dpa in Essen. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Die Leiche sollte am Dienstag obduziert werden.

Die Feinde der Bandidos: Die Hells Angels

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, …
Auto rast in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare