Banküberfall: Räuber fordert drei Euro

Berlin - Als der Räuber die Bank stürmte, staunten die Angestellten nicht schlecht: Der Mann verlangte nur bescheidene drei Euro. Trotzdem muss er jetzt mit einer heftigen Strafe rechnen.

Der 36-Jährige Räuber war mit einer Holzlatte bewaffnet, als er die Sparkassen-Filiale in Berlin stürmte. Der Überfall lief allerding kurios ab: Der Mann ging an den Schalter und verlangte lediglich drei Euro von den verdutzten Angestellten.

Beim Versuch zu flüchten wurde er von einem Wachmann aufgehalten und anschließend der Polizei übergeben. Wie die Nachrichtenagentur dapd berichtet wird trotz des so geringen Betrags, gegen ihn wegen schweren Raubes ermittelt.

nam/dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare