Baum stürzt in Stromleitung und verursacht Buschbrand

+
Verheerende Schäden richteten die Buschbrände bei Los Alamos an.

Los Alamos - Die verheerenden Buschbrände nahe des US-Atomlabors Los Alamos in New Mexico sind durch das Umfallen eines Baumes auf eine Stromleitung ausgelöst worden. Wie es zu dem verhängnisvollen Unglück kam:

Dass der Großbrand durch einen umgestürzten Baum ausgelöst wurde, teilten die Behörden am Sonntag nach Rückkehr erster Einwohner in die vor einer Woche evakuierte Kleinstadt mit. Nach Ausbruch des Feuers am 26. Juni musste das Forschungszentrum geschlossen werden, mehr als 12.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die Größe der durch die Flammen zerstörten Flächen gaben die Behörden mit fast 500 Quadratkilometern an. Die Ursache des Brandes war bisher unklar gewesen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare