Baumstamm-Wurf auf A45: "Versuchter Mord"

Aßlar - Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Samstag kurz hinter dem Kreuz Wetzlar (Hessen) von einer Autobahnbrücke ein großes Holzstück auf die A45 geworfen. Es kam zu einem schweren Unfall.

Ein 34 Jahre alter Autofahrer rammte den etwa einen Meter langen und 30 Zentimeter dicken Stamm, kam von der Fahrbahn ab und musste von der Feuerwehr schwer verletzt aus seinem Wagen befreit werden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Mordes, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Lahn-Dill in Dillenburg am Samstag mitteilte. Der Autofahrer brach sich die Schulter, erlitt ein Halswirbeltrauma und Prellungen.

Der Täter hatte das Holzteil kurz nach Mitternacht von der Brücke direkt vor das Auto geworfen, wie Zeugen der Polizei berichteten. Die Polizei fahndete zunächst vergeblich nach dem Unbekannten. Dabei war ein Hubschrauber im Einsatz. Der Stamm soll untersucht werden, auch um DNA-Spuren zu sichern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare