Sie wollten heimlich rauchen

Zwölfjährige setzen Kindergarten in Brand

Markgröningen - Zwei Zwölfjährige haben in Baden-Württemberg das Nebengebäude eines Kindergartens in Brand gesetzt. Die beiden haben sich dort versteckt, um beim Rauchen nicht erwischt zu werden.

Zwei Zwölfjährige haben in einem Kindergarten in Baden-Württemberg gezündelt und dabei ein Nebengebäude in Brand gesetzt. „Die Kinder haben geraucht und mit den Feuerzeugen Legosteine angezündet“, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Da sie die Flammen am Sonntag nicht selbst löschen konnten, flüchteten sie sich nach draußen und alarmierten die Feuerwehr. Das Gebäude wurde den Angaben zufolge als Lagerraum genutzt. Verletzt wurde niemand. Offenbar hatten sich die Kinder in dem nicht abgeschlossenen Gebäude versteckt, um nicht beim Rauchen gesehen zu werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare