Bergung der havarierten "Waldhof" beginnt

+
Genau einen Monat nach der Havarie des Säuretankers “Waldorf“ auf dem Rhein hat am Sonntag nach umfangreichen Vorbereitungen die Bergung der Schiffes begonnen.

St. Goarshausen - Genau einen Monat nach der Havarie des Säuretankers “Waldorf“ auf dem Rhein hat am Sonntag nach umfangreichen Vorbereitungen die Bergung der Schiffes begonnen.

Seit dem Morgen sind Spezialisten damit beschäftigt, das nahe dem Loreleyfelsen auf der Seite liegende Schiff in eine aufrechte Position zu bringen. Zwei Schwimmkräne sollen es langsam und behutsam wieder aufzurichten. Zugleich wird Flusswasser aus den Säurekammern an Bord des Tankers gepumpt, um ihm so Auftrieb zu geben. Nach dem Aufrichten soll das Schiff aus der Rheinenge geschleppt werden. Die eingesetzten Experten eines deutsch-niederländischen Spezialunternehmens rechnen damit, dass es bis zu zwei Tage dauern kann, bis das Schiff aus der Fahrrinne gezogen und in den nahen Loreleyhafen gebracht werden kann.

Rhein-Unfall: Säure-Tanker kentert an Loreley

Rhein-Unfall: Säure-Tanker kentert an Loreley

Dort soll die “Waldhof“ vor dem Abtransport zunächst auf Schäden untersucht werden. Unklar ist vor allem, wie stark beschädigt die linke Seite des Tankers ist. Die “Waldhof“ war am 13. Januar mit knapp 2.400 Tonnen Schwefelsäure an Bord gekentert. Mehr als zwei Drittel davon waren nach dem Unglück ausgelaufen oder mussten von der Einsatzleitung kontrolliert in den Rhein gepumpt werden. Zwei der vier Besatzungsmitglieder konnten nicht gerettet werden. Ihre Leichen werden an Bord des Schiffes vermutet.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare