Feuerwehr rettet Geschwister aus Wohnung

Mutter in Kneipe - Kinder kokeln

Berlin - Die Berliner Feuerwehr hat zwei alleingelassene Kinder aus einer brennenden und verschlossenen Wohnung befreit. Während des Unglücks war die Mutter der Geschwister ausgegangen.

Der sechsjährige Junge und seine neun Jahre alte Schwester kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Ihre Mutter fanden Beamte schließlich in einer Kneipe, wie die Polizei mitteilte.

Die Kinder hatten die Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr gerufen. Sie erzählten nach Polizeiangaben, dass es in ihrer Wohnung brenne und die Türe von außen verschlossen sei.

Die Einsatzkräfte öffneten die Eingangstür mit Gewalt. Der Sechsjährige hatte ersten Ermittlungen zufolge Papier angezündet. Gegen die 34 Jahre alte Mutter ermittelt das Landeskriminalamt wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorgepflicht. Die Geschwister wurden nach dem Klinikaufenthalt zu einem Kindernotdienst gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare