Bei öffentlicher Veranstaltung

Berühmter US-Scharfschütze erschossen

+
Chris Kyle, hier auf einem Foto aus dem April 2012, ist tot

Washington - Der berühmteste Scharfschütze der jüngeren US-Militärgeschichte ist bei einer öffentlichen Veranstaltung erschossen worden.

Warum der 25-jährige Irak-Veteran Eddie R. den hochdekorierten Sniper tötete, ist derzeit noch unklar

Chris Kyle, pensioniertes Mitglied der „Navy-Seals“-Eliteeinheit der US-Marine und Autor eines erfolgreichen Buches, sei während einer öffentlichen Veranstaltung auf einem Schießstand im US-Staat Texas von einem 25-Jährigen Ex-Soldaten niedergestreckt worden, berichteten US-Medien am Sonntag. Ein weiterer Mann sei bei dem Vorfall am Samstag ebenfalls ums Leben gekommen. Die Hintergründe der Tat seien bislang ungeklärt.

Kyle wird als erfolgreichster Scharfschütze des US-Militärs beschrieben. Der hochdekorierte 38-Jährige, der viermal im Irak eingesetzt worden sei, habe nach offizieller Zählung 150 Feinde erschossen, mehr als jeder andere Scharfschütze der Streitkräfte, wie es in den Medienberichten hieß. Seine Autobiografie „American Sniper“, die im vergangenen Jahr erschien, belegte in vielen Bestseller-Listen die oberen Plätze. Zuletzt gründete er eine Sicherheitsfirma und setzte sich für behinderte Veteranen ein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Berlin - Vor etwas mehr als zehn Jahren machte Eisbär Knut Schlagzeilen. Jetzt hat der Berliner Zoo einen neuen Eisbären - er soll endlich einen …
Namenssuche für Berliner Eisbärenbaby läuft

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare