Betrunkene Eltern setzen Sohn (11) ans Steuer

Riga - Mama und Papa hatten ordentlich gebechert. Da beide nach einer Familienfeier nicht mehr fahren konnten, setzten sie Ihren Sohn ans Steuer. Der Elfjährige kam immerhin 80 Kilometer weit.  

Wie das Internetportal Delfi unter Berufung auf die Polizei berichtet, hatten die Eltern bei einer Familienfeier in Lettland dem Alkohol kräftig zugesprochen und wollten nicht mehr selbst mit dem Auto nach Hause fahren.

Daher sollte der elfjährige Sohn auf dem 160 Kilometer langen Heimweg seine Fahrkünste unter Beweis stellen. Auf halber Strecke wurde er allerdings von der Polizei gestoppt, der die langsame Fahrweise des Fahrzeugs auffiel, das mit knapp 30 Stundenkilometern auf einer Schnellstraße unterwegs war. Im Wagen befand sich noch ein vierjähriges Kind. Gegen die Eltern ermittelt nun die Polizei.

dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Acht Überlebende gerettet

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare