Betrunkener Autofahrer steckt Kopf in Hecke

Nanning - Peinlich, peinlich: Als ein betrunkener Autofahrer in eine Polizeikontrolle geriet, hat er sich so geschämt, dass er seinen Kopf in eine Hecke steckte - und sich weigerte, wieder herauszukommen.

Der Polizei war der 48 Jahre alte Lin Feng aufgefallen, weil er "sehr seltsam fuhr", berichtet das Onlineportal dnews.de. Doch als die Beamten zusammen mit einem Kamerateam aus ihrem Dienstfahrzeug ausstiegen, flüchtete sich der Chinese in den nächstbesten Busch.

Weil ihm seine Alkoholfahrt so peinlich war, steckte er tatsächlich seinen Kopf in eine Hecke und weigerte sich, wieder herauszukommen, bis die Kameras ausgeschaltet waren. Jetzt muss er nicht nur mit der Schmach, sondern auch sechs Monate ohne Führerschein leben.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare