Fahrerflucht und unterlassene Hilfeleistung

Betrunkener lässt Beifahrer nach Unfall schwer verletzt zurück

+
Polizei - Symbolbild

Hochspeyer/Kaiserslautern - Wohl aus Angst seinen Führerschein zu verlieren, ließ ein betrunkener Fahrer seinen Kumpel nach einem Unfall verletzt zurück und flüchtete. Eine Polizeistreife fasste den Mann dennoch.

Ein betrunkener Autofahrer hat in der Pfalz nach einem Unfall seinen Beifahrer mit schweren Verletzungen zurückgelassen. Rettungshelfer entdeckten den 23-Jährigen neben dem Wrack und brachten ihn ins Krankenhaus. Nach Zeugenaussagen hatte der 27 Jahre alte Fahrer in der Nähe von Hochspeyer bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war von der Straße abgekommen. Das Auto überschlug sich und blieb auf den Dach liegen. Der 27-Jährige befreite sich und seinen Beifahrer - und türmte. Eine Polizeistreife fasste den Mann kurz darauf. Er hatte 1,15 Promille Alkohol im Blut.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare