Opfer im Krankenhaus verstorben

Bewohner von Obdachlosenheim soll Sozialarbeiter getötet haben

Köln - Ein Bewohner einer Kölner Obdachloseneinrichtung steht im Verdacht, am Mittwochnachmittag bei einem Streit einen 52 Jahre alten Sozialarbeiter des Hauses tödlich verletzt zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, war es im Verlauf eines Gesprächs aus noch unbekannten Gründen zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Kollege des Angestellten trennte die beiden und stellte dabei fest, dass der 52-Jährige blutete. Der Verletzte kam noch in ein Krankenhaus, wo er jedoch trotz einer Notoperation starb. Der mutmaßliche Täter (53) floh. Er wurde wenig später in einem Park festgenommen. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Mitteilung Polizei

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare