BKA hält Sicherheitslage weiter für angespannt

+
BKA-Chef Jörg Ziercke

Wildbad Kreuth - Die Terrorgefahr in Deutschland ist nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) unverändert hoch, eine akute Gefahr bestehe jedoch nicht.

“Wir sind nach wie vor in einer angespannten Sicherheitslage“, sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke am Donnerstag. “Es hat sich nichts geändert bisher. Nun warten wir mal ab, wie die weiteren Ermittlungen, die ja parallel auch verdeckt laufen, sich gestalten.“

Zum Weihnachtsfest der koptischen Christen geht der BKA-Präsident nicht von akuter Gefahr aus. “Ich sehe keine Gefährdung für die christlichen Kirchen in Deutschland“, sagte Ziercke bei einem Besuch der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth. Das BKA habe die Länderpolizeien aufgefordert, den Schutz vor Ort zu verstärken. Nach dem Anschlag vor einer koptischen Kirche in Ägypten an Neujahr sei in Deutschland für die Kopten alles Notwendige veranlasst worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare