Von Freundin vor die Tür gesetzt

Russe stürmt bewaffnet Laden für Rosenstrauß

+
Ein Rosenstrauß.

Moskau - Durch die Blume gesagt, diese Aktion war nicht klug: Weil ihn seine Freundin wegen eines fehlenden Blumenstrauß' vor die Tür setzte, hat ein betrunkener Russe Rosen für 250 Euro geraubt.

Der 23-Jährige habe in einem Blumenladen in Moskau auch einige Schüsse auf die Vasen abgefeuert, berichtete die Zeitung Komsomolskaja Prawda am Freitag. Zumindest für kurze Zeit hatte der junge Mann mit seiner ausgefallenen Aktion Erfolg: Als die Polizei kam und ihn festnahm, lag er im Bett seiner Angebeteten.

dpa

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Die besten und die schlechtesten Liebhaber

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare