Blutkonserven verwechselt: Mann stirbt

Marburg - In der Universitätsklinik Marburg ist ein 75-jähriger Patient gestorben, nachdem er eine falsche Blutkonserve erhalten hat. Der Grund: Menschliches Versagen.

Durch menschliches Versagens war es zu einer Verwechslung bei der Transfusion für den 75-Jährigen gekommen, wie die Uniklinik am Donnerstag mitteilte. Der Mann sei bereits am Dienstag gestorben. Die Klinik veranlasste eigenen Angaben zufolge eine Überprüfung des Fehlers, die am Donnerstagabend noch andauerte. Neben den Angehörigen seien auch die zuständigen Behörden über den Vorfall informiert worden.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare