Der Sommer bleibt launisch

+
Eine Nordseeurlauberin geht ist auf der Strandpromenade von Döse in Cuxhaven (Niedersachsen) mit Regenschirm unterwegs. Foto: Ingo Wagner

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Nordwesten und im Norden teils stärker bewölkt und es kann etwas regnen, später einzelne Schauer geben. Von der Mitte bis in den Süden ist es hingegen überwiegend sonnig und es bleibt trocken.

Die Höchstwerte liegen im Norden zwischen 19 und 24 Grad, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Sonst werden sommerliche Werte zwischen 24 und 29 Grad erreicht. Dazu weht ein mäßiger, im Norden auch frischer Wind aus West. An der See und auf exponierten Berggipfeln sind stürmische Böen, im angrenzenden Binnenland und in höheren Mittelgebirgslagen starke Böen zu erwarten.

In der Nacht auf Sonntag gibt es im Norden noch einzelne Schauer bei frischem und teils noch stark böigem, insgesamt aber nachlassendem Wind. Sonst klart es teils stärker auf und die Temperatur geht auf Werte zwischen 16 und 11 Grad zurück.

Deutscher Wetterdienst

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Valencia - Das schlimmste Unwetter seit neun Jahren hat Valencia ins Chaos gestürzt. In der Region um die ostspanische Stadt regnete es bis in die …
Chaos in Valencia nach dem schlimmsten Unwetter seit 2007

Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Frankfurt - Wird die „Kinder-Überraschung“ von Kindern hergestellt? Der Konzern Ferrero muss sich dem Vorwurf der Kinderarbeit stellen. Es ist nicht …
Schwere Vorwürfe gegen Ferrero: Stellen Kinder Ü-Eier her?

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Bogotá - Der Verein Chapecoense sollte am Mittwoch in Medellín zum Finale des Südamerika-Cups antreten. Doch auf dem Flug nach Kolumbien stürzt die …
Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Kommentare