Bombe in Kopenhagener Hotel explodiert

Kopenhagen - Wie die dänische Polizei mitteilte, detonierte am Freitagnachmittag ein Sprengsatz im “Hotel Jørgensen“ im Zentrum von Dänemarks Hauptstadt.

Wenig später nahm die Polizei in einem benachbarten Park einen blutenden Mann als mutmaßlichen Bombenleger fest. Der Sprengsatz richtete nur leichten Sachschaden an. Es gab bis auf den Festgenommenen keine Verletzten.

Die Polizei sperrte die Umgebung weiträumig ab und schickte Experten zur Suche nach möglicherweise weiterem Sprengstoff in das Hotel. Über einen möglicherweise terroristischen Hintergrund für den Anschlag wollten sich Polizeisprecher nicht äußern. Sie dementierten Medienberichte über die angebliche Festnahme von mehreren Personen nördlich von Kopenhagen.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare