Haus in Braunschweig evakuiert

Bombenalarm mit überraschender Auflösung

Braunschweig - Dynamitstangen mit einem Display - das muss eine Bombe sein, dachten sich Bauarbeiter und riefen die Polizei. Doch die anschließende Evakuierung des Hauses stellte sich als unnötig heraus.

Ein Wecker in Form einer Bombenattrappe hat am Mittwochmorgen in Braunschweig die Polizei auf den Plan gerufen. Bauarbeiter hatten den verdächtigen Gegenstand auf einer Fensterbank in einer Wohnung entdeckt.

Da der 27-jährige Besitzer der Wohnung nicht zu Hause war, evakuierte die Polizei vorsorglich das Haus. Spezialisten nahmen dann den angeblichen Sprengsatz unter die Lupe - und gaben Entwarnung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare