Bombenattrappe: Anklage gegen Polizeichef erhoben

Windhuk/München - Eine Bombenattrappe am Flughafen von Windhuk (Namibia) löste Terror-Alarm in Deutschland aus. Nun wird der Verursacher angeklagt: der Polizeichef des Flughafens.

Lesen Sie auch:

Festnahme nach Bombenattrappe in Air-Berlin-Flug

Der mutmaßliche Verursacher eines falschen Terroralarms am Flughafen von Windhuk muss sich vor Gericht verantworten. Der Chef der Flughafensicherheit wird wegen Schmuggel einervermeintlichen Bombe und anderer Vorwürfe angeklagt, wie ein namibisches Gericht am Montag mitteilte. Der Fund hatte in Deutschland für große Aufregung gesorgt. Die Bombenattrappe war am Mittwoch beim Verladen des Gepäcks in einen Airbus A330 der Fluggesellschaft Air Berlin mit Ziel München aufgetaucht. Beim Durchleuchten zeigten sich nach Angaben des Bundeskriminalamtes Batterien, die über Kabel mit einem Zünder und einer laufenden Uhr verbunden waren. Später stellte sich die vermeintliche Bombe als täuschend echt konstruierte Attrappe heraus.

Der Sicherheitschef des Flughafens der namibischen Hauptstadt war am Samstag festgenommen worden. Der Mann hatte nach Angaben der Behörden gestanden, den sogenannten Realtest-Koffer auf das Gepäckförderband gelegt zu haben.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare