Bombensprengung lässt Wasserfontäne aufsteigen

+
Die Bombe im Dortmund-Ems-Kanal wird gesprengt.

Münster - Eine im Dortmund-Ems-Kanal feststeckende Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Münster kontrolliert gesprengt worden.

Die Aktion sei problemlos verlaufen, sagte eine Sprecherin der Stadt. "Es gab eine etwa 30 Meter hohe Wasserfontäne." In einem Radius von 300 Metern war der Sprengbereich gesperrt, die Schifffahrt wurde gestoppt. Die Fliegerbombe war bei einer gezielten Suche nach Blindgängern etwa sechs Meter tief im Grund des Kanals entdeckt worden. Die Detonation ging offenbar auch für die Wasserbewohner glimpflich aus: "Drei tote Fische", meldete die Stadt in einer Zwischenbilanz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare