Geld war vergraben

Bauarbeiter findet 141 000 D-Mark

+
Eine große D-Mark-Summe, die vergraben war, fand ein Bauarbeiter durch Zufall in Bremen.

Bremen - Ein Bauarbeiter hat in Bremen bei Ausschachtarbeiten 141 000 D-Mark in einer alten Kassette gefunden. Er entdeckte das Geld in etwa einem halben Meter Tiefe an einer Hauswand.

Wem das Geld gehört und warum es dort vergraben wurde, war zunächst unklar. Die Scheine lagen in der Kassette in einem verplombten Leinenbeutel. Der 44 Jahre alte Bauarbeiter hatte die verschlossene Kassette mit einem Hammer geöffnet. Als er das große Bündel mit Geldscheinen entdeckte, rief er seinen Chef hinzu. Dieser informierte die Polizei.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare