Nach Bruchlandung in San Francisco

Asiana bietet 10.000 Dollar Schadenersatz

+
Die Maschine kam beim Landeanflug ins Schleudern.

Seoul - Nach dem Flugzeugabsturz in San Francisco hat die südkoreanische Fluglinie Asiana den Passagieren jeweils 10.000 Dollar vorläufigen Schadenersatz angeboten.

Koreanischen Medienberichten vom Montag zufolge sollen mit den 10.000 Dollar (7500 Euro) Transportkosten und Kosten für ärztliche Versorgung abgegolten werden. Der Betrag werde später von einer endgültigen Schadenersatzsumme abgezogen, sagte eine Firmensprecherin der Zeitung „DongA Ilbo“.

Bei dem Unglück am 6. Juli starben drei Passagiere, mehr als 180 wurden verletzt. Einige Opfer haben bereits eine Klage auf Schadenersatz gegen Asiana Airlines, den Flugzeugbauer Boeing und ungenannte Lieferanten von Flugzeugteilen eingereicht.

dpa

Bilder von der Bruchlandung in San Francisco

Boeing-Bruchlandung in San Francisco: Drei Tote

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare