Opfer lag in künstlichem Koma

Brutaler Eisenstangen-Angriff - Täter verurteilt

Berlin - Weil sie aus einem Berliner Lokal herausgeworfen worden waren, hatten zwei Männer im vergangenen Jahr einen Mann brutal mit Eisenstangen attackiert. Dafür wurden sie nun verurteilt.

Nach einem brutalen Angriff auf einen 41-jährigen Mann mit Eisenstangen sind die beiden Täter in Berlin zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Wegen versuchten Mordes verhängte das Berliner Landgericht gegen einen 32-jährigen Angeklagten fünf Jahre und neun Monate Haft. Ein 20-jähriger Komplize erhielt eine Jugendstrafe von drei Jahren.

Aus Rache für einen Rauswurf aus einem Lokal hätten die Angeklagten das Opfer attackiert, stand am Mittwoch für die Richter fest. Der 41-Jährige sei zuvor bei dem Streit in einem Café in Berlin-Neukölln als Schlichter aufgetreten. Er wurde bei dem Angriff am 25. Juli 2013 derart schwer am Kopf verletzt, dass ihn Ärzte für eine Woche in ein künstliches Koma versetzten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare