Bulle tötet Bauern

Hosenfeld/Fulda - Ein Bulle hat einen Bauern im osthessischen Hosenfeld getötet. Der 61-jährige Landwirt sei durch schwere innere Verletzungen gestorben.

Das berichtete die Polizei in Fulda. Beim Betreten der Weide sei der Bauer am Freitag wohl plötzlich von dem kräftigen Tier attackiert worden. “Wenn so etwas passiert, ist das wie ein Zusammenprall mit einer Dampfwalze“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Bauer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Seine Familie hatte ihn dort gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Baltimore - Drei Kinder und ihre Mutter befreien sich aus ihrem brennenden Haus in Baltimore. Sechs weitere Geschwister sterben in den Flammen. Die …
Sechs Geschwister sterben bei Hausbrand

Kommentare