Bundeswehrsoldaten beim Waffenreinigen verletzt

Kundus - Ein im nordafghanischen Kundus stationierter Bundeswehrsoldat hat sich beim Reinigen seiner Waffe ins Bein geschossen. Ein anderer Soldat erlitt daraufhin ein Trauma.

Ein im nordafghanischen Kundus stationierter Bundeswehrsoldat hat sich beim Waffenreinigen verletzt. Er schoss sich mit seiner Maschinenpistole unbeabsichtigt ins linke Bein, wie die Bundeswehr auf ihrer Internetseite mitteilte. Ein weiterer Soldat erlitt dabei ein Knalltrauma. Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstagabend in einer Unterkunft im Wiederaufbauteam Kundus. Beide Soldaten wurden medizinisch versorgt. Ihr Gesundheitszustand sei stabil.

Was dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan?

Was dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan?

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare