Züchter gaben sich viel Mühe

Cannabis auf Autobahn-Grünstreifen gepflanzt

+
Mehrere sorgfältig gepflegte Pflanzen wurden neben einer Autobahn in Sachsen entdeckt.

Seifersdorf - Cannabis anbauen, aber wo? Eine originelle Idee hatten Unbekannte in Sachsen. Sie ließen elf Pflanzen auf dem Grünstreifen der Autobahn A4 gedeihen.

Wie die Polizei Görlitz am Donnerstag mitteilte, hatten Arbeiter einer Straßenmeisterei die elf etwa eineinhalb Meter großen Gewächse am Vortag entdeckt. Die Autobahnpolizei griff zum Spaten und grub sie aus. Laut Polizei hatten sich die Züchter viel Mühe gegeben. Ein Trampelpfad führte durch Feld und Flur zu der Stelle bei Seifersdorf. „Auf einer Länge von mehreren Metern waren die Pflanzen pärchenweise platziert und sogar mit Dünger und blauem Streugut umgeben“, hieß es. Offenbar gingen die Täter davon aus, dass im Geschwindigkeitsrausch auf der Autobahn keiner die Pflanzen sieht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare