Cannabis-Plantage im Nashorn-Gehege

Salzburg - Cannabispflanzen im Nashorngehege haben österreichische Drogenfahnder im Tiergarten Hellbrunn entdeckt. Wer der "Gärtner" war, steht auch schon fest.

Der 59-jährige Pfleger der Tiere habe in einem Teil der Anlage 33 Marihuanapflanzen gezogen, berichtete die Nachrichtenagentur APA. Im Tiergarten habe niemand von der Plantage gewusst, erklärte Zoochefin Sabine Grebner am Samstag.

Der Pfleger sei entlassen worden. Die Pflanzen seien in einem Bereich des Geheges gewachsen, den die Nashörner nicht erreichen konnten - und Besucher nicht einsehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: “Tragische Umstände“

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare