Chaos in London: Polizei entschuldigt sich

London - Seit Beginn der schweren Ausschreitungen am Wochenende in London hat die Polizei in der britischen Hauptstadt 525 Menschen festgenommen.

Stephen Kavanagh von Scotland Yard entschuldigte sich am Dienstag bei den Bewohnern der betroffenen Stadtteile für die Zerstörung durch die Randalierer und sagte, die Polizei sei noch nie mit einer solchen Situation konfrontiert gewesen.

Schlacht um London: Bilder der Krawalle

Die "Schlacht um London": Bilder von den Krawallen 

Bislang sei gegen mehr als 100 mutmaßliche Randalierer Anklage erhoben worden, sagte Polizeioffizier Simon Foy. Die Polizei in Birmingham gab bekannt, sie habe nach Unruhen 35 Menschen festgenommen.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare