Charité: Noch fünf Säuglinge mit Darmkeimen

Berlin - Mehr als einen Monat nach dem Tod eines Säuglings behandelt die Berliner Charité weiterhin fünf Babys wegen des Ausbruchs von Darmkeimen auf zwei Säuglingsstationen.

Wie das Universitätsklinikum am Donnerstagabend mitteilte, sind aber keine neuen Fälle aufgetreten. Ein zuvor infiziertes sechstes Kind konnte demnach am Mittwoch entlassen werden. Zur bisher ungeklärten Ursache für den Ausbruch der Keime auf den Säuglingsstationen gab es am Donnerstag weiterhin keine Angaben.

Lesen Sie hier: Baby stirbt an Keimen in Berliner Charité

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare