Chemielehrerin räumt auf - Schule evakuiert

Rheinau - Bei einer Aufräumaktion im Klassenzimmer hat eine Chemielehrerin in Baden-Württemberg ätzende Dämpfe freigesetzt.

Die Schule in Rheinau musste daraufhin evakuiert werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Verletzt wurde niemand. Die 29 Jahre alte Lehrerin wollte die gelagerten Chemikalien überprüfen. Dabei testete sie die Flüssigkeit in einem Fünf-Liter-Behälter, die sich als stark ätzend herausstellte.

Kurze Zeit später begann es in dem bereits wieder verschlossenen Kanister zu brodeln, und er explodierte. Vermutlich führte der Sauerstoff zu der heftigen Reaktion. Die Feuerwehr konnte den Kanister bergen. Für die 150 Schüler war trotzdem Schulschluss. Am Freitag ist wieder normaler Unterricht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare