Dealer versteckte seine Drogen im Bauchspeck

Bautzen - Seinen Bauchspeck hat ein Mann aus Sachsen über mehrere Jahre als Drogenversteck genutzt und seinen gefährlichen Stoff so unauffällig befördert.

Der 26-Jährige aus Löbau im Landkreis Görlitz soll Drogen teilweise unter einer Bauchfalte transportiert haben, teilte das Landgericht Bautzen am Freitag mit. So wird im vorgeworfen, von 2007 bis 2010 Crystal - eine gefährliche synthetische Droge - auf diese Weise befördert zu haben.

Den Stoff soll er in kleinen Mengen zwischen einem und zehn Gramm für 50 bis 60 Euro je Gramm verkauft haben. Der Mann ohne Beruf, der zuletzt in Bautzen wohnte, muss sich von Dienstag (12. Juli) an wegen Drogenhandels vor einer Strafkammer verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare