Opfer hatte sich auf Jobangebot gemeldet

20-jährige Deutsche  betäubt und vergewaltigt

Brisbane - Eine 20-jährige Deutsche ist auf Jobsuche in Australien einem Medienbericht zufolge betäubt und vergewaltigt worden.

Polizisten führten den mutmaßlichen Täter (47) am Dienstag einem Richter in Brisbane vor, wie Medien berichteten. Demnach kamen erstmals Einzelheiten des Überfalls vor gut einem Jahr ans Licht.

Die junge Frau habe sich auf ein Jobangebot als Kindermädchen gemeldet und sei zu einem Treffpunkt nach Stanthorpe 700 Kilometer nördlich von Sydney gefahren, sagten die ermittelnden Polizisten laut dem Bericht der Zeitung „Courier Mail“ vor Gericht. Der Mann habe die Frau abgeholt, entführt, betäubt und vergewaltigt und Stunden später auf einer Straße ausgesetzt. Der Mann bleibt nach diesen Angaben vorerst in Untersuchungshaft. Über das Opfer und seine Herkunft machten die Beamten keine Angaben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Verona - Bei einem schweren Busunglück nahe Verona in Italien sind 16 Menschen ums Leben gekommen. 39 Reisende seien verletzt worden. Es handelt sich …
Todesfalle: 16 Schüler sterben in brennendem Bus nahe Verona

Kommentare