Deutsche wegen Auftragsmordes verhaftet

Madrid - Weil ihr Ehemann eine Geliebte hatte, beauftragte die betrogene Ehefrau offenbar einen Auftragsmörder. Im Zusammenhang mit dem Mordfall wurden sechs weitere Menschen verhaftet.

Eine deutsche Frau ist in Spanien verhaftet worden, weil sie den Mord an der Geliebten ihres Ehemanns in Auftrag gegeben haben soll. Dies berichtete am Dienstag die spanische Nachrichtenagentur EFE unter Berufung auf Justizkreise. Die Leiche der Geliebten, einer 34-jährigen Kolumbianerin, war im April 2010 vor ihrer Wohnung in der Hafenstadt Denia im Osten Spaniens gefunden worden. Sie war mit drei Kopfschüssen getötet worden.

Dem Bericht nach stellte sich bei den Ermittlungen heraus, dass der Auftragsmörder mit dem Ehemann der deutschen Frau in einem Erpressungsring zusammenarbeitete.

Im Zusammenhang mit dem Mord und dem Erpressungsring seien sechs Menschen festgenommen worden: Neben der mutmaßlichen deutschen Auftraggeberin wurden zwei weitere deutsche Staatsbürger sowie zwei Polen und eine Polin verhaftet. Die spanische Justiz wirft ihnen Mord, Waffenhandel, Geldwäsche und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung vor.

Die spanische Polizei hat den Angaben nach 15 Bankkonten gesperrt und mehrere hochkarätige Luxusautos beschlagnahmt. Zudem seien 15 000 Euro Bargeld, Goldmünzen, mehrere Silberbarren sowie eine große Menge Munition sichergestellt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen …
Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare