Deutsche spendeten trotz Krise über fünf Milliarden

Berlin - Die Deutschen haben im Krisenjahr 2009 einer Studie zufolge rund 5,3 Milliarden Euro gespendet. Rund 40 Prozent gaben Geld für wohltätige Zwecke, im Durchschnitt rund 200 Euro.

Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, die “Zeit online“ vorliegt.  Frauen spendeten demnach etwas häufiger als Männer, Westdeutsche öfter als Ostdeutsche, Ältere mehr als Junge.

Rund 60 Prozent der Akademiker gaben an, im Jahr 2009 gespendet zu haben. Bei Menschen mit niedrigem oder keinem Berufsabschluss lag der Anteil bei einem Drittel. Bei Arbeitslosen betrug die Spendenquote 16 Prozent.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare