Deutscher Gecko-Dieb muss ins Gefängnis

Wellington - In den Socken hatte ein deutscher Tourist vier seltene Grüngeckos versteckt, um sie aus Neuseeland heraus zu schmuggeln - aber die Naturschutzbehörden kennen kein Pardon.

Der 27-jährige Sozialarbeiter wurde angeklagt und am Freitag zu vier Monaten Haft verurteilt, berichteten Lokalmedien aus Christchurch.

Der Richter zeigt sich fast milde. Andreas H., der zu Hause andere seltene Reptilien hält, sei “eher ein verrückter Sammler als ein zynischer Wilderer“, meinte Richter Raul Nerve nach diesen Angaben. “Ich bin bereit, Sie wie einen irregeleiteten aber hoffnungslos begeisterten Wildliebhaber zu behandeln.“

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Wildhüter hatten den Mann bei Jagen der Schmuck-Grüngeckos (Naultinus gemmeus) beobachtet. Er war in ihrem Visier, weil Grenzer bei seiner Einreise nach Neuseeland detaillierte Karten über den Lebensraum der Geckos in seinem Gepäck sahen, berichtete die Webseite courtnews.co.nz. Die Geckos kommen nur in Neuseeland vor. Nach diesem Bericht sind sie auf dem Schwarzmarkt in Europa rund 5000 Euro wert. Sie stehen in Neuseeland unter Schutz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare