Vorarlberg

Deutscher stürzt in  den Alpen in den Tod

Bregenz - Bei einer Wanderung im Nebel ist ein Mann aus Baden-Württemberg in den österreichischen Alpen 200 Meter in den Tod gestürzt.

Der 43-Jährige stieg am Donnerstag auf einem schmalen Berggrat auf die Tälispitze in Vorarlberg, als er auf dem nassen Untergrund ausrutschte und den steilen, felsigen Berghang hinunterstürzte, teilte die Polizei mit. Seine 40-jährige Begleiterin setzte einen Notruf ab, doch der Mann aus dem Landkreis Biberach war bereits tot, als der Hubschrauber der Alpinpolizei eintraf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare