Deutscher in Wien erstochen

Wien - Ein Mann ist auf der Wiener Donauinsel erstochen worden. Das Opfer soll ein 29-jähriger Deutscher sein, der erst seit kurzem in Österreich lebte.

Sieben Männer, die sich nur flüchtig kannten, seien am Sonntagabend in dem Erholungsgebiet über eine Lappalie in Streit geraten, berichtet Polizeisprecher Roman Hahslinger. “Der Streit hat sich aufgeschaukelt, und einer hat zugestochen.“ Nach dem Angriff waren vier der Männer davongelaufen, nur einer blieb bis zum Eintreffen der Polizei bei dem Opfer. Der siebte Mann war während der Attacke auf Toilette. Mit den Angaben des beim Opfer wartenden Mannes konnten weitere Beteiligte gefunden und befragt werden. Bei dem Opfer sei ein deutscher Ausweis gefunden worden, sagte Hahslinger. Die Identität werde aber noch überprüft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare