Nach 40 Jahren: DNS-Abgleich löst Mord

Mörfelden-Walldorf - Es ist die weltweit älteste Klärung einer Tat mit Hilfe eines DNA-Abgleichs: 40 Jahre nach einem Mord in Südhessen wurde der Täter ermittelt - doch der entging seiner Strafe.

Der mutmaßliche Täter, ein Mann aus Thüringen, ist allerdings bereits im vergangenen Januar gestorben. Er soll im März 1972 einen 35-Jährigen im heutigen Mörfelden-Waldorf bei einem Zechgelage umgebracht haben, berichtete das hessische Landeskriminalamt (LKA). 

Spaziergänger hatten die Leiche entdeckt. Kleidung und Tatwaffe waren zwar sichergestellt und Zeugen befragt worden, aber dann wurde der Fall zu den Akten gelegt. „Es war uns erst mit dem heutigen Stand der Wissenschaft möglich, die Spuren eindeutig zuordnen zu können“, sagte ein Sprecher der Darmstädter Staatsanwaltschaft am Donnerstag. „Der Täter ist tot, die Tat bleibt ungesühnt, aber der Fall ist aufgeklärt.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare