Doppelmörder Jan O: Spurensuche im Umfeld

+
Der Angeklagte Jan O. kommt zum Prozessauftakt im Landgericht in Göttingen. Er versteckt sich hinter einem Papierordner.

Uelzen - Es begann mit einer SMS. "Das kann nur Jan sein", schrieb seine Mutter damals an ihren Ex-Mann Fred O. Sie meinte den Doppelmörder von Bodenfelde. Es war ihr Sohn Jan.

Nun wiederholte der gebürtige Uelzener vor dem Landgericht Göttingen sein umfassendes und grausiges Geständnis vom letzten Jahr. Währenddessen ist in seiner Heimatstadt Uelzen der Alltag seiner getrennt lebenden Eltern seit der Festnahme des 26-Jährigen völlig aus den Fugen geraten. In Uelzen kennen viele Menschen Familie O. – und Sohn Jan war bei der Polizei Stammkunde.

Wie es der Familie des mutmaßlichen Täters jetzt geht und was die Menschen in Uelzen über Jan O. sagen, lesen Sie auf dem Online-Portal der Allgemeinen Zeitung. 

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare