Drei Mal in 30 Minuten in Radarfalle gerast

Lübbecke - Dieser Raser hat offenbar die Ruhe weg: Ein Mann wurde in Lübbecke binnen 30 Minuten drei Mal geblitzt. Beim letzten Mal überraschte er die Beamten dann auch noch auf höchst merkwürdige Weise:

Ein Raser ist in Ostwestfalen in weniger als einer halben Stunde drei Mal an derselben Stelle geblitzt worden. Der 23-Jährige überraschte die Beamten an einer Radarfalle in Lübbecke am Dienstag, als er ihnen beim dritten Mal auch noch fröhlich zuwinkte. “Offensichtlich scheint er nicht auf seinen Führerschein angewiesen zu sein“, teilte ein Sprecher der Polizei Minden mit. “Erst im Februar dieses Jahres musste er seinen Führerschein für einen Monat abgeben, weil er deutlich zu schnell war.“ Auf den 23-Jährigen warten nun ein sattes Bußgeld und drei Punkte in Flensburg. Denn er hatte trotz Tempo-50-Schild 87 km/h, 67 km/h und 70 km/h auf dem Tacho.

dapd

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare