Sie wollten Drogenhändler hochnehmen

Schießerei auf Flughafen - drei Polizisten tot

Mexiko-Stadt - Zwei Polizisten, die der Zusammenarbeit mit Drogenhändlern verdächtigt werden, haben auf dem internationalen Flughafen von Mexiko-Stadt das Feuer auf Kollegen eröffnet und drei von diesen getötet.

Die beiden Schützen seien von Überwachungskameras gefilmt und identifiziert worden, teilte die mexikanische Behörde für öffentliche Sicherheit am Montag (Ortszeit) mit. Sie befänden sich aber noch auf freiem Fuß.

Die später getöteten Polizisten seien zum Flughafen gekommen, um die zwei Verdächtigen als Drogenhändler zu überführen, teilte die Behörde weiter mit. Zwei der Opfer seien noch am Flughafen gestorben, das dritte sei seinen Verletzungen in einem Krankenhaus erlegen.

Die Schießerei ereignete sich am Montagmorgen (Ortszeit) in einem Bereich des Flughafens, wo es mehrere Restaurants gibt. Der Flugbetrieb wurde laut einer Mitteilung des Flughafens am Montag nicht gestört. Allerdings blieb der Ort der Schießerei mehrere Stunden nach dem Zwischenfall geschlossen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare