Drei Opfer

Tote bei Feuer Seniorenheim - Polizei ermittelt

+
Die Feuerwehr versucht das Feuer über Drehleitern zu löschen.

Schenefeld - Nach dem Brand in einem Altenheim bei Hamburg ist die Ursache für das Feuer noch unklar. Bei dem Unglück waren am Freitagnachmittag drei Menschen ums Leben gekommen, mehrere wurden verletzt.

"Wir haben den Fall nach Abschluss der Löscharbeiten an die zuständige Kriminalpolizei übergeben", sagte ein Sprecher der Polizeistelle Schenefeld am Samstag. Insgesamt waren nach Angaben der Feuerwehr 98 Menschen in dem Gebäude gewesen.

Der Brand war im zweiten Obergeschoss des Wohnheimes ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. 14 Menschen mussten über eine Drehleiter und Fluchthauben aus dem Gebäude gerettet werden, für drei weitere Bewohner in dem Heim in Schleswig-Holstein kam jedoch jede Hilfe zu spät. Zur Identität der Toten konnten auch am Samstag zunächst keine Angaben gemacht werden.

Die Senioren wurden in einem nicht von dem Feuer betroffenen Flügel des Heims untergebracht und betreut. Zahlreiche Bewohner beobachteten später vom Garten aus die Arbeiten der Feuerwehr, eingewickelt in wärmende Decken und Mäntel. Ein Notfallseelsorger war im Einsatz.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare