Kohlenmonoxidvergiftung vermutet

Drei Tote bei Unglück in Hamburg

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen in Hamburg-Harburg vor dem Mehrfamilienhaus.

Hamburg - Bei einem Unglück in Hamburg sind am Dienstag drei Menschen ums Leben gekommen und fünf weitere schwer verletzt worden.

Das teilte die Feuerwehr mit. Es bestehe der Verdacht auf eine Kohlenmonoxidvergiftung, hieß es. Woher das Gas kam, war noch völlig unklar. Die Toten wurden in zwei Wohnungen gefunden. Die Rettungskräfte brachten mehrere Verletzte aus den betroffenen Mehrfamilienhäusern im Stadtteil Harburg.

Feuerwehrleute gingen mit Atemschutz durch die mehrstöckigen Altbauten, um die Wohnungen zu durchsuchen. Die Fenster waren zum Lüften geöffnet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Kommentare