Dreijährige in 24 Meter tiefem Brunnen

Buenos Aires - Ein dreijähriges Mädchen ist in Buenos Aires in einen 24 Meter tiefen Brunnen gefallen. Rettungskräfte bemühten sich verzweifelt, das Mädchen aus dem engen Schacht zu retten

Über eine in den Brunnen hinabgelassene Videokamera konnten die Experten von der Feuerwehr sehen, dass die Kleine den Sturz überlebt hat, sich bewegte und weinte, während die Mutter ihr durch Zurufe von oben Mut zu machen versuchte. Wasser stand offenbar nicht in dem Brunnen.

Die Retter ließen ein Netz in die Tiefe hinab. Es gelang ihnen schließlich der Dreijährigen klar zu machen, dass sie sich in das Netz setzen muss. Das Mädchen wurde gerettet.

Der Brunnen in dem Stadtteil Florencio Varela war früher zur Bewässerung genutzt worden. Er sei aber schon seit längerem stillgelegt gewesen.

Meistgelesene Artikel

Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Hannover - Am Hauptbahnhof in Hannover ist es zu einem Messerangriff gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Auslöser war offenbar ein Streit zwischen …
Familien-Streit eskaliert: Messerattacke am Hauptbahnhof Hannover

Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Freitag der 13.! Selbst wer nicht besonders abergläubisch ist, verbindet mit diesem Datum ein ungutes Gefühl. Wie genau der Aberglaube entstand ist …
Grund zur Sorge? 13 Fakten zum Freitag den 13.

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare