In Russland

Messerstecherei: Ein Toter und 400 Festnahmen

Moskau - Nach einer tödlichen Massenschlägerei um Marktstände haben russische Spezialeinsatzkräfte in St. Petersburg etwa 400 Randalierer festgenommen.

Bei dem Streit war ein 33-jähriger Arbeiter erstochen worden. Die Polizei sei mit rund 200 Mann angerückt, um die Prügelei zu beenden, sagte ein Behördensprecher am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge. In St. Petersburg kam es zuletzt immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Zuwanderern vor allem aus dem Kaukasus. Im Februar hatte die Polizei auf einem Markt der Millionenstadt rund 650 Kilometer von Moskau entfernt fast 300 Menschen festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Melbourne - Über drei Straßenblocks hinterlässt ein Amokfahrer in Melbourne eine Spur der Verwüstung. Vier Menschen hat er mit dem Auto getötet. Der …
Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Köln - Offenbar ist eine Eurowings-Maschine, eine Lufthansa-Tochter, die auf dem Weg von Oman nach Köln war, umgeleitet worden. Als Grund wird …
Bomben-Alarm: Eurowings-Flieger nach Köln evakuiert

Kommentare